contact@curemannheim.de Coblitzallee 1-9, 68163 Mannheim

Aktuelles Fahrzeug

Mit dem CM-19e - Carmen - setzen wir die Erfolge aus 2018 fort
ca.200 kg
Gesamtgewicht
1500 ms
0 - 100 km/h
40
über Mitglieder
100 kW
Leistung
150 Volt
Spannung

Die vorgänger

NameCM-18e - Gudrun -
Jahr2018
EventsFormula Student Italy, Germany
Gewicht300 kg
Leistung160 kW
0-100KM/H2,8 s
StatusFahrbereit
NameCM-17e - Natascha -
Jahr2017
EventsFormula Student Italy
Gewicht450 kg
Leistung80 kW
0-100KM/H-
StatusAusstellungsstück

Die Formula Student ist ein Wettbewerb, bei dem Teams aus Studenten der ganzen Welt in mehreren Kategorien gegeneinander antreten.

Weltweit gibt es viele Austragungsorte, doch das erste Rennen der Formula Student fand 1981 in der USA statt. Erst 1998 schwappte der Wettbewerb zur anderen Seite des Atlantiks und zwar im englischen Silverstone. Danach folgten rasant weitere europäische Austragungsländer wie Italien (Riccardo Paletti Circuit, Varano de‘ Melegari), Österreich (Red Bull Ring, Spielberg) und auch Deutschland (Hockenheimring, Hockenheim). Mittlerweile hat sich die Formula Student weltweit etabliert.
Der Wettbewerb wird in drei verschiedene Antrittsklassen unterteilt. Zum einen treten Wagen mit klassischen Verbrennungsmotoren (Internal Combustion Engine Vehicle – CV) gegeneinander an. Darauf folgen die zukunftsweisenden Elektrofahrzeuge (Electric Vehicle – EV) und seit kurzer Zeit gibt es sogar eine Klasse für fahrerloses Fahren (Driverless Vehicle – DV; entweder in CV oder EV).
CURE geht mit einem einsitzigen Elektrorennwagen an den Start. Die einzelnen Gruppen, die aus Studierenden bestehen, fertigen diese Autos eigenständig an und müssen mit ihrem Endprodukt überzeugen, um sich gegen die anderen Teams durchsetzen zu können. Hierbei zählt aber nicht nur die Rennperformance sondern auch die Konstruktion, die Finanzplanung und die Verkaufsargumente. All diese Aspekte fließen in die Bewertung zusammen und bestimmen am Ende die Gesamtplatzierung.